Geliebte Scheißsäcke! (D.V.R.T.-Level1 Zertifizierung)

Wer mich ein bisschen kennt, der weiß auch um meine tiefe Verbundenheit der Kettlebell gegenüber. Ich „liebe“ diese Kugeln, nehme sie auch stets brav in den noch so kurzen Urlaub mit! Nicht nur der perfekten Form wegen, sondern auch deshalb, weil sie mich in kurzer Zeit mit wenig Aufwand selbst wieder in Form bringt!

dvrt2Auch mit Säcken experimentiere ich schon seit Jahren. Bislang habe ich die heimtückischen Teile häufig absichtlich übersehen und versucht, so oft wie möglich einen Bogen darum zu machen. Warum? Sie sehen so harmlos aus, jedoch verfluchst du sie schon nach kurzer Zeit! Scheiß Säcke, eben. Allein ein kurzes Workout von 10 min bringt dich schweißgebadet in derartige Erschöpfungszustände, deren wahrer Genuss auch darin besteht, am Ende der Übung diesen klobigen, unhandlichen Sack einfach auf den Boden plumpsen zu lassen (bzw. zu pfeffern). JAAA – das klatscht wunderbar!! (kleine Rache für den gekosteten Schweiß).

Seit Tills D.V.R.T.-Zertifizierung bin ich Feuer und Flamme von den Dingern. Man hat das Gefühl, dass tatsächlich der GANZE Körper durchgeknetet und bearbeitet wurde; spätestens am Tag danach. Total geniale Sache!!

Später Dank nochmals an Josh (Henkin) und Till (Sukopp), die nicht nur die richtigen Techniken dafür präsentieren, sondern auch die Leidenschaft und das Bekenntnis zu diesem (geliebt verfluchten) Trainingsgerät zu transportieren wissen.

dvrt1